Aikido Sommercamp Italien 2017

Seit einigen Jahren gibt es in Italien ein einwöchiges Aikido Sommercamp. Dieses Jahr fand die Veranstaltung am 24.-30.Juli in Citta di Castello statt. Ich nahm zum ersten (aber sicher nicht zum letzten!) Mal daran teil.

Über 60 Aikidoka kamen aus der Türkei, Russland, Litauen, Mazedonien, Marokko, Deutschland und natürlich Italien.

SONY DSC (Ki-Shin-Tai Dojoleiter Thomas Podzelny mit den Shihan Alessandro Tittarelli und Tristao da Cunha)

 

SONY DSC (Lehrgangs-Gruppenbild)

 

Die Unterrichtseinheiten wurden von den zwei Shihan Alessandro Tittarelli 8.Dan (Italien) und Tristao da Cunha 8.Dan (Portugal) abwechselnd geleitet. Beide sind herausragende Aikido-Lehrer, neben unserem japanischen Sensei Hitohira Saito die absolute Weltspitze.

Alessandro Sensei legte wie immer sehr viel Wert auf jedes kleine Detail während er Grundlagen und Variationen in taijutsu und aikijo erklärte. Seine Präzision und Geschwindigkeit sind beeindruckend.

Tristao Sensei begann mit einem Vergleich der Techniken aus O-Senseis Buch ‚Budo‘ mit der heutigen Ausführung, gefolgt von atemi waza (Schlagtechniken), aikiken suburi sowie vielen fortgeschrittenen und weniger bekannten ken awase Formen. Sein Unterricht und seine Vorführungen zeichnen sich durch starken Kampfgeist aus, wobei er die martialische Komponente immer wieder humorvoll auflockert. Daneben erläuterte er japanische Budo-Etikette bis ins kleinste Detail.

Auch neben der Matte gab es viel Zeit, zusammen mit unseren Aikido Freunden zu reden und zu feiern.

Ganz herzlichen Dank an die Shihan für die exzellenten Unterrichtsstunden, an die Organisatoren und an alle Teilnehmer für diese tolle Woche.

Wir sehen uns wieder nächstes Jahr!

Thomas Podzelny (Leiter und Aikido-Lehrer Ki-Shin-Tai Dojo)


„For many years there is an annual Iwama Aikido summercamp in Italy. This year the event was organized at Citta di Castello on july 24-30. It was the first (but for sure not the last!) time I attended the seminar.

More than 60 participants came from Turkey, Russia, Lituania, Macedonia, Marocco, Germany and of course Italy.

The classes were taugth alternating by the two Shihan @[1456755710:2048:Alessandro Tittarelli] 8th Dan and @[100002252525245:2048:Tristão Da Cunha] 8th Dan. Both are excellent and outstanding teachers at the top of our art.

Alessandro sensei as always put a lot of emphasis on every little detail while explaining taijutsu and aikijo basics and variations. It’s amazing to watch his precision and speed.

Tristao sensei started with a comparison between techniques from O-Sensei’s book ‚Budo‘ and today’s form, continued with the use of atemi waza and aikiken suburi as well as many advanced and unusual awase forms. His classes were full of ‚Budo spirit‘. Besides he explained japanese Budo etiquette in every detail.

Off the mat there was a lot of time we could spent together with our Aikido friends.

Thank you very much to the Shihans for their excellent teaching, to the organizers and to all participants for this enjoyable week.

See you all again next year!“

From Aikido: Summercamp Italy 2017. Posted by Thomas Podzelny on 9/22/2017 (125 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.