Ki-Shin-Tai Dojo reloaded

Nach fast 12 Jahren KI-SHIN-TAI DOJO wurde es Zeit für eine gründliche Überarbeitung und Modernisierung unserer Website.

Die erste Version entstand 1999 unter einer langen und komplizierten Mitglieder-URL bei Freenet, eine zunächst kostengünstige (kostenlose) Lösung. Damals waren Begriffe wie Content Management System (CMS), Cascading Style Sheets (CSS) und Web 2.0 Fremdwörter. Alle Programme zum komfortablen Erstellen und Bearbeiten einer Website (Stichwort WYSIWYG) produzierten mehr oder weniger unbrauchbaren Code-Müll. Deshalb lernte ich HTML und fing an, mit einem einfachen HTML-Editor (damals Phase 5) die Seiten per Hand zu erstellen. Auf den Einsatz von Javaskript und ähnlichem verzichtete ich ganz bewusst in Hinblick auf die Übertragungsgeschwindigkeit – ich ging selbst noch bis August 2007 mit einem 56k Modem ins Internet – und die Sicherheit.

Im Oktober 2000 stieg ich auf eine Webhosting-Paket beim Provider Strato um. Und damit verbunden kam die erste Überarbeitung der Website. Die Seite wurde umstrukturiert, im Design verändert und die ersten Verbesserungen im Quellcode vorgenommen. Dennoch waren wir von einer sauberen Trennung von Inhalt und Design noch weit entfernt. Damals wurden die HTML-Elemente einfach auch für die grafische Gestaltung der Website ‚missbraucht‘.

Ein paar Jahre später mit dem Aufkommen und der zunehmenden Standardisierung von CSS begann ich, dieses einzusetzen und damit den Inhalt der Seiten mehr und mehr vom Layout zu trennen. Anfangs war das schwierig, da unterschiedliche Browser verschiedene Versionen der Stylesheets unterstützten und diese auch teilweise nicht standardkonform implementierten. Inzwischen stieg ich daheim komplett von Windows auf Linux um und nutzte die Webentwicklungsumgebung ‚Quanta+‘.

Unsere Website war seitdem einfach, übersichtlich, informativ –  aber irgendwie langweilig und altbacken. Und das Codieren per Hand war oft mühevoll und zeitraubend, z.B. beim Erstellen von neuen Bildergalerien.

Seit einigen Jahren sind Redaktions- und Blog-Systeme im Aufwind, die nicht nur die Erstellung und Pflege von Webseiten sehr einfach machen, sondern die Mitgestaltung durch die Leser im Internet durch viele interaktive Funtionen ermöglichen (Stichwort Web 2.0). Bekannte Namen sind etwa Drupal, Joomla, Typo3 und WordPress.

Ich habe mich nun für WordPress entschieden, da es sowohl den Anforderungen an ein Redaktionssystem entspricht aber gleichzeitig ein umfangreiches Blogsystem enthält. Zudem ist es so übersichtlich zu handhaben, dass sogar ich es verstehe :-). Nach einigem Herumspielen und dem Studium von zwei Büchern (Gabriele Frankemölle ‚Weblog mit WordPress 3‘ sowie Vladimir Simovic ‚Wordpress, Das Praxisbuch‘) seht ihr hier das erste Resultat. Der Inhalt der ‚alten‘ Seite wurde weitgehend integriert. Die Bilder folgen so nach und nach. Unsere alte Seite wird noch ein paar Tage unter www.aikido-in-erlangen.de verfügbar sein.

Dies ist mein erster Blog-Artikel. Ich hoffe, unsere neue Webpräsenz gefällt euch. Und da wir beim KI-SHIN-TAI DOJO 2.0 – dem ‚Mitmachdojo‘ – angelangt sind, freue ich mich auf eure Kommentare, Kritiken und Anregungen.

Thomas

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.