Karate Shodan Prüfung – Ingrid, Fabian und Florian

Am 29.01.2011 fand im Rahmen des Karate-Jahreseröffnungslehrgangs ‚Shinnenkai‘ in unserem Dojo die erste interne Prüfung zum 1. Dan (Shodan) statt. Die drei Kandidaten Ingrid Riemann, Fabián Diz und Florian Fischer bewältigten das Prüfungsprogramm nach den Richtlinien des Okinawa Uechi-Ryu Karate-Do Kyokai  vor einem dreiköpfigen Prüfungskomitee unter Vorsitz von Dojoleiter Thomas Podzelny souverän und dürfen nun den schwarzen Gürtel tragen. Herzlichen Glückwunsch!

shodan_ingrid_fabian_florian_132

Sitzend die erfolgreichen Kandidaten Fabian Diz 1.Dan, Ingrid Riemann 1.Dan und Florian Fischer 1.Dan. Dahinter das Prüfungskomitee Michael Pophal 3.Dan, Thomas Podzelny 4.Dan und Markus Wedel 2.Dan.

Der 1. Dan ist im Leben jedes Kampfkunstübenden immer etwas ganz besonderes. Er markiert den Übergang von den Farbgurten in die Welt der Schwarzgurte – sozusagen der ‚Initiationsritus‘ in den Kampfkünsten. Man bekommt ihn nur einmal, und auch wenn der Shodan erst der Beginn einer langen Reise ist und noch viele weit anspruchsvollere Prüfungen folgen werden, ist dieser Augenblick doch ein ganz besonderer und einzigartiger. Die Frucht langer Jahre schweisstreibenden Trainings,  immer wieder an seine Grenzen zu stoßen und irgendwann darüber hinaus zu wachsen, den Motivationstiefs, der eigenen Bequemlichkeit und den Verlockungen anderer Freizeitbeschäftigungen niemals erlegen zu sein und unbeirrbar seinem Weg zu folgen, egal wie lange es dauert. Nun ist es soweit, die große Prüfung ist bestanden. Ein Grund auf sich stolz zu sein und ein Grund, dies mit den Weggefährten und -gefährtinnen gebührend zu feiern.

Fabian begann mit dem Karateunterricht im Juli 1999 zur KI-SHIN-TAI DOJO Eröffnung im Alter von knapp 9 Jahren bei den Karate-Kids. Florian stieß im Mai 2001 mit knapp 10 Jahren zur gleichen Gruppe. Beide wechselten später in den Gruppe der Jugendlichen und Erwachsenen, wo im Februar 2006 auch Ingrid ihre ersten Karateschritte machte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.