100 Kobudô Kata Challenge 2020

Seit mehreren Jahren wird im Frühling von James Pankiewicz – Inhaber der ‚Dôjô Bar‘ in Naha/Okinawa – die ‚100 Kobudô Kata Challenge‘ organisiert. Auf Okinawa sowie rund um den Globus treffen sich Kobudô Enthusiasten in der freien Natur oder in ihren Dôjôs und machen 100 Wiederholungen einer oder mehrere Kobudô-Katas.

Diesmal fand das Event am 5.April statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Krise und der damit verbundenen Beschränkungen durften in den meisten Ländern wie auch in Deutschland nicht mehrere Leute dazu zusammenkommen. Unsere Dôjô-Mitglieder sind ihre Katas deshalb allein oder nur mit Familienangehörigen in der eigenen Wohnung, im Garten oder auf einer öffentlichen (natürlich nicht gesperrten) Wiesen gelaufen. Das hat je nach Länge der ausgesuchten Form mehrere Stunden gedauert.

Gerade in der momentanen Situation, wo wir unsere Kampfkunst-Freunde nicht treffen und miteinander üben dürfen, sind solche gemeinsamen Momente der (globalen) Verbundenheit sehr wichtig, um uns Kraft und Zuversicht für die kommenden Monate zu geben.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht haben. Jeder Teilnehmer aus unserem Dôjô bekommt später noch eine Erinnerungs-Urkunde und wir werden natürlich auch die sonst obligatorische Party nachholen.

Robert Becker – Hamahiga-no-Tonfâ:

Ramona und Oliver Trauth – Shûshi-no-Kon-sho:

Tim und Maria Klaper – Akamine-no-Bô-Kihon-Kata II:

Lukas Tölle – Maezato-no-Tekko:

Barbara Weber und Florian Fischer:

Dôjo-Leiter Thomas Podzelny – Chikin-Sunakake-no-Eku:

Schreibe einen Kommentar