Kobudô Lehrgang mit Kaichô Hiroshi Akamine in Erlangen – Juni 2019

Am 20.-23.6.2019 fand bei uns wieder ein Ryûkyû Kobudô Shimbukan Lehrgang mit Kaicho Hiroshi Akamine (9.Dan Okinawa), Paul Vermiglio (7.Dan England) und Dell Hamby (6.Dan Schweiz/Okinawa) statt. Es war der fünfte Lehrgang mit Kaicho in Deutschland und der vierte davon in Erlangen.

Kaicho wurde unterstützt von den Shihan Tim Jurgens (6.Dan USA), Penny van Heerden (6.Dan England), Andre Leister (5.Dan England), José Soto Frutos (5.Dan Spanien) und mir. Vielen Dank für eure Hilfe!

Zwei Freunde (Tim und AnChi) kamen schon eine Woche früher an. Wir verbrachten die Zeit mit Besichtigung der Nürnberger und Bamberger Altstadt, einem Besuch auf der Erlanger Bergkirchweih und mit ein paar Trainingseinheiten in unserem Dôjô.

Am Tag vor dem Lehrgang machten wir mit Kaicho einen Ausflug ins Felslabyrinth Luisenburg, sahen uns eine Greifvogelshow an und besuchten das alte Opernhaus sowie das Richard Wagner Festspielhaus in Bayreuth.

Die folgenden vier Tage waren vollgepackt mit täglich fünf Stunden intensiven Trainings. Etwa 70 Teilnehmer kamen aus Österreich, Bahrein, England, Ungarn, Polen, Spanien, der Schweiz, den USA und natürlich aus Deutschland – ein großes Shimbukan ‚Familientreffen‘ mit vielen neuen Freunden. Als kleinen Nebenerfolg gibt es nun zwei neue Dokokai (Übungsgruppen) in Polen und Ungarn. Jede Menge Schweiß, aber auch gutes Essen, fränkisches Bier, Gespräche, Lachen …

Mit dem Lehrgang feierten wir gleichzeitig das 20jährige Jubiläum unseres Dôjôs. Kaicho schenkte uns dazu eine Kalligrafie von allen Hombu-(Zentraldôjô in Okinawa)Mitgliedern mit der japanischen Inschrift „ichi go ichi e“. Unmittelbar übersetzt heißt das ‚eine Zeit ein Treffen‘ und bedeutet, dass es für alles im Leben nur eine einzige Gelegenheit gibt. Dieses sollte man nicht verstreichen lassen. Welch eine große Ehre und schönes Geschenk. Die Kalligrafie hängt nun in unserem Dôĵo.

Alle waren sehr beeindruckt von Kaichos präziser Technik, seinem Wissen, seinen klaren Erklärungen und vor allem seiner warmherzigen Art. Nicht zu vergessen Sensei Paul ‚der Kumite Mann‘ (er liebt Partneranwendungen der Kobudô-Techniken) und Sensei Dell ‚die nimmermüde Energiemaschine‘.

Leider verging die Zeit viel zu schnell und der Lehrgang endete mit Dan-Prüfungen (herzlichen Glückwunsch an alle) und einem Shihan Training bei uns im Dôjô.

Es war eine sehr anstrengende Woche, insbesondere für mich als Organisator, aber die viele Arbeit der Vorbereitung und Durchführung mehr als wert.

Aus tiefstem Herzen ein großes Dankeschön an Kaicho, Paul Sensei und Dell Sensei für das Vertrauen, die Freundschaft, die Unterstützung und den großartigen Unterricht. An alle Teilnehmer dass ihr gekommen seid, und nicht zuletzt an alle meine Schüler, deren andauernde Hilfe und harte Arbeit im Hintergrund solche Lehrgänge erst ermöglicht. Es ist immer das Team!

(p.s. Die Bilder sind alle aus meiner Kamera, ich habe einige davon aufgenommen und die ganze Nacharbeitung am Computer gemacht. Aber während des Lehrgangs sind die meisten Fotos mit der Hilfe meiner Schüler und vor allem Sofia Neovius aus Schweden entstanden, da ich eifrig trainiert habe. Vielen Dank! )

Schreibe einen Kommentar