Kobudô Lehrgang mit Thomas Podzelny 5.Dan in Wien – August 2019

Rudi Zampa aus Schwechat (bei Wien) hatte mich eingeladen, während seines Jundokan Gôjû Ryû Karate Sommerlagers am 1.-4. August einen Tag Kobudô zu unterrichten.

Neben Schülern aus Rudis Dôjô nahmen Dominik Kućma aus Krakau (Polen) und Attila Halász aus Budapest (Ungarn) an dem Lehrgang teil. Attila nahm mich anschließend mit nach Budapest für ein weiteres Tagesseminar.

Wir erarbeiteten die Grundlagen mit Bô und Sai (vorbereitende Übungen, Kihon und Kata) mit allen Teilnehmern, sowie Tekko und Nunchaku mit einigen Fortgeschritteneren.

Während des Lehrgangs bestand Dominik seine Prüfung zum 5.Kyû und Rudi zum 3.Kyû Ryûkyû Kobudô Shimbukan. Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so!

Die Gôjû Ryû Stunden waren neu und ziemlich interessant für mich. Ich lernte Gekisai Kata I&II, Sanchin Kata I, Saifa Kata und einige Anwendungen (Bunkai) dazu. Zu meiner Überraschung wurde ich am letzten Tag von Rudi getestet (ohne dass ich wusste, dass es ein Test war) und erhielt den 6.Kyû der Österreichischen Karate Föderation.

Herzlichen Dank an Rudi, seine Schüler und seine Freundin für die super Gastfreundschaft und unsere persönliche Freundschaft. Ich freue mich schon sehr auf unseren nächsten Lehrgang.

Schreibe einen Kommentar