Kampfkunst
Fitness
Selbstverteidigung

„Selbst der längste Weg beginnt mit einem kleinen Schritt“

Unser Dôjô

Das KI-SHIN-TAI DÔJÔ ist eine Schule für traditionelle japanische Kampfkünste und besteht seit 1999 in Buckenhof bei Erlangen. Unser Name symbolisiert die verschiedenen Übungs-Ebenen:

KI 氣 = (Lebens-) energie
SHIN 心 = Geist/Herz
TAI 体 = Körper
DÔJÔ 道場 = der Ort des Übens.

Wir sind direkte Schüler unserer japanischen Lehrer, mit regelmäßigem Kontakt, Lehrgangsbesuchen und Japanaufenthalten. Unser Unterricht orientiert sich daran, wie auch in deren Dôjôs gelehrt wird. Wir sind unabhängig von regionalen und nationalen Sportorganisationen und lediglich in unseren japanischen Dachverbänden organisiert. Unser Dôjôleiter darf selbständig international anerkannte Graduierungen in den bei uns gelehrten Kampfkünsten vergeben.

Bei uns gibt es fast täglich Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. In regelmäßigen Abständen finden zusätzlich Wochenendseminare mit unserem eigenen und hochrangigen externen Lehrern statt. Für Fortgeschrittene besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an jährlichen Studienreisen nach Japan. Verschiedene (Familien-)Veranstaltungen wie Feiern, Ausflüge etc sorgen für den sozialen Zusammenhalt unserer Dôjô-Gemeinschaft. Wir haben prinzipiell das ganze Jahr außerhalb gesetzlicher Feiertage geöffnet, in den Schulferien ist der Unterricht allerdings – insbesondere bei den Kindergruppen – etwas eingeschränkt.

Auf Anfrage führen wir in Kooperation mit externen Partnern sowohl traditionelle Kampfkunstseminare wie auch zielgruppen- und themenspezifische budopädagogische Projekte durch. Weitere Informationen unter Kooperationen. In den Oster- und Sommerferien bieten wir jedes Jahr ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche in Zusammenarbeit mit dem Freizeitamt Erlangen und der Stadt Neunkirchen an.

Wir betreiben keinen Wettkampf-Sport!

Unser Dôjô-Leiter

Dôjôleiter Thomas Podzelny

Thomas Podzelny

  • 6.Dan Renshi Karate-Dô (Okinawa Uechi-Ryû Karate-Dô Kyôkai)
  • 5.Dan Shihan Kobudô (Ryûkyû Kobudô Shimbukan)
  • 5.Dan Shihan-dai Aikidô (Iwama Shinshin Aiki Shûrenkai)
  • zertifizierter Budô-Pädagoge
  • 30 Jahre Kampfkunsterfahrung
  • internationale Lehr- und Prüfungslizenzen

Ich lerne und praktiziere seit 1990 verschiedene traditionelle Kampfkünste. Um meine Leidenschaft zur Berufung zu machen, gründete ich 1999 das KI-SHIN-TAI DÔjÔ. Da ich mich beständig weiter entwickeln möchte, folge ich meinen Lehrern regelmäßig auf Seminaren in ganz Europa und reise außerdem zweimal im Jahr zum intensiven Studium in ihre Dôjôs nach Japan. Neben dem Unterricht bei uns gebe ich mittlerweile auch Lehrgänge im In- und Ausland. Besondere Freude macht mir nach wie vor das Kindertraining, das weitestgehend von mir geleitet wird.

Unser Unterricht

Aikidô


(Kinder 9-13 J, Jugend/Erw. ab 14 J)

Aikidô ist eine aus den Kampfkünsten der japanischen Samurai entwickelte reine Selbstverteidigung ohne Angriffstechniken. Durch geschicktes Ausweichen bringt man den Angreifer aus dem Gleichgewicht und dann ohne viel eigene Kraft mit Wurf- oder Hebeltechniken unter Kontrolle. Neben den waffenlosen Techniken wird mit Holzschwert und Holzstab geübt. Aikidô schult den Körper in seiner Gesamtheit, beeinflusst die geistige Haltung und fördert Einfühlungsvermögen, Konzentration und Reaktion. Im Mittelpunkt des Aikidô steht die Lehre von der geistigen Kraft / Lebensenergie (Ki). Übertragen auf das tägliche Leben vermittelt Aikidô nichtagressive kooperative Konfliktlösungsstrategien.

(→weitere Infos)

Karate-Dô


(Kinder 9-13 J, Jugend/Erw. ab 14 J)

Karate ist die waffenlose Selbstverteidigung von der japanischen Insel Okinawa mit Wurzeln in den chinesischen Kampfkünsten. Man übt eine Vielzahl von Abwehrbewegungen sowie präzise Schläge und Tritte gegen empfindliche Körperstellen des Angreifers. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Kräftigung der Muskulatur, die eine natürliche Schutzfunktion für den Körper übernimmt. Karate ist ein hervorragendes Training für den ganzen Körper und fördert Gelenkigkeit, Kondition und Koordination, Reaktionsvermögen und Selbstdisziplin. Karate vermittelt eine positive Einstellung, Probleme und Hindernisse aktiv zu bewältigen um seine (Lebens-)Ziele zu erreichen.

(→weitere Infos)

Kobudô


(Jugend/Erw. ab 14 J)

Kobudô bezeichnet die Selbstverteidigung mit verschiedenen zu Waffen umfunktionierten Alltagsgegenständen aus Okinawa. Die damit ausgeführten Bewegungen ähneln denen des Karate, aber durch das Gewicht, die Länge und die Handhabung der Waffen sind die Anforderungen an Geschicklichkeit und Kraft höher. Die wichtigsten Kobudôwaffen sind der Langstock (Bô) und die Metallgabel (Sai). Daneben verwendet man auch die Sichel (Kama), ein Ruder (Eku), eine Kombination aus kleinem Schild und Kurzspieß (Tinbê & Rochin) sowie eine Art hölzernen Mühlsteingriff (Tonfâ). Kobudô wird in Okinawa und auch bei uns ergänzend zum Karate geübt.

(→weitere Infos)

Budô für Kids


(Kinder 6-9 J)

Budô ist der Sammelbegriff für asiatische Kampfkünste. Die Kinder lernen in teils spielerischer Form Fallen und Rollen, sowie einfache Techniken und Bewegungsabläufe aus dem Aikidô, Jûdô und Karate. Das Training schult Kondition, Koordination und Konzentration, stärkt das Selbstbewusstsein und fördert den respekt- und rücksichtsvollen Umgang mit dem Übungspartner. Die Kinder werden vielschichtig auf sensitiver, motorischer, kognitiver, sozialer und emotionaler Ebene gefördert. Dadurch können bei einer längerfristigen und regelmäßigen Teilnahme am Unterricht Defizite ausgeglichen und Verhaltensauffälligkeiten positiv beeinflusst werden.

(→weitere Infos)

Warum solltest du bei uns trainieren?

  • Wir unterrichten authentische traditionelle japanische Kampfkünste.
  • Neben der Fähigkeit zur Selbstverteidigung dienen die Techniken vor allem der Steigerung und Erhaltung deiner Gesundheit bis ins hohe Alter, unter anderem durch darin enthaltene heilgymnastische Übungen aus dem Yoga, Qigong und Shiatsu.
  • Du lernst, deinen Körper besser wahrzunehmen und auf seine Bedürfnisse zu reagieren.
  • Du verbesserst mit der Zeit deine Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und dein Reaktionsvermögen.
  • Die komplexen Bewegungen und Abläufe steigern deine Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit.
  • Du entwickelst Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen, das hilft dir auch in vielen anderen Lebensbereichen
  • Die Partnerübungen schulen dein Einfühlungsvermögen aber auch deine Durchsetzungsfähigkeit.
  • Im Dôjô kannst du ‚Abschalten‘ vom Alltag, der Unterricht fördert die Achtsamkeit (u.a. durch kurze Meditationsübungen), aber auch Entspannung und hilft dir bei der Stressbewältigung.
  • Wir betreiben keinen Wettkampf-Sport sondern fördern die individuelle Entwicklung unserer Mitglieder ohne Vergleich oder Konkurrenz mit anderen.
  • Insbesondere Kinder und Jugendliche lernen Regeln und Grenzen einzuhalten, respektvolles und höfliches Verhalten, sowie Hilfsbereitschaft gegenüber anderen und die Übernahme von Verantwortung.
  • Die ‚Wilden‘ üben sich in Selbstkontrolle und Selbstregulation, die ‚Ruhigen‘ an gewinnen an Selbstvertrauen und Selbstsicherheit.
  • Du trainerst mit viel Spaß in einer Gruppe Gleichgesinnter!

Neugierig geworden?

Du bist bei uns jederzeit herzlich willkommen. Wir bieten keine gesonderten Kurse für Anfänger an. Neue Mitglieder werden während des ganzen Jahres in die bestehenden Gruppen aufgenommen. Anfänger und Fortgeschrittene üben zusammen. So erhalten die Fortgeschrittenen durch das Vermitteln der Techniken ein tieferes Verständnis, die Anfänger werden besser integriert und lernen schneller. Bei Bedarf wird innerhalb der Stunde die Gruppe nach Kenntnisstand geteilt. Bitte lies aber zuerst unsere FAQ – Antworten auf häufig an uns gestellte Fagen.